Spambounces

Komisch, komisch. Da bekomme ich täglich ‚zig Bounces von Mails, die ich gar nicht gesendet habe, weil irgendein Spambot meine Absenderadressen missbraucht hat. Trotzdem scheint es keine Mailprogramme zu geben, die diese Bounces auswerten. Die meisten Bounces haben nämlich mittlerweile ein definiertes Format nach RFC3464.
Damit könnten doch die Bounces, die mich gar nicht betreffen, gleich weggeworfen werden. Zusätzlich könnten die echten Bounces der gescheiterten Nachricht aus meinem Ordner „Gesendet“ zugerodnet werden.
Das wäre schön, ja.

2 Reaktionen zu “Spambounces”

  1. Steffen

    Procmail ist Dein Freund:

    unscharf, aber kurz:
    :0 H:
    * ^FROM_DAEMON
    DAEMON

  2. simonb

    Okay, damit kann man alle Bounces ausfiltern. Das ist schon mal gut. Kannte ich noch gar nicht. Man sollte man-Pages immer bis zu Ende lesen:)
    Wobei mir ^FROM_MAILER für Bounces noch geeigneter erscheint.
    Aber gegen meine gesendeten Mails werden sie damit ja noch lange nicht gematcht. Und das wäre IMHO das, was man gut gebrauchen könnte.

    Außerdem ist es ja gerade das, was RFC3464 vereinheitlichen will – damit man eben nicht mehr solche Regex-Hacks braucht. Aber wie so oft gibt es wohl schnelle und pragmatische Lösungen auf der einen Seite und „perfekte“ und „schöne“ auf der anderen. Manchmal bin ich da ganz Ästhet ;-)

Einen Kommentar schreiben